Referenzen

Mag. Christoph LahousenDas Oeverseegymnasium kommt nun schon seit vielen Jahren in das BSLH Mariazell. Und das aus gutem Grund: wir finden hier eine optimale Infrastruktur und Betreuung vor. Egal ob Projekt-, Sport oder Wintersportwoche, die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und das zu einem wirklich schülerfreundlichen Preis. Wir werden dem BSLH Mariazell bestimmt noch lange die Treue halten!

Mag. Christoph Lahousen (Kursleiter Wintersportwoche)

BG / BRG Oeversee
Oeverseegasse 28
A - 8020 Graz

 


Cornelia Mrak und Klaus Rom

Klusemann Extern
Marschallgasse 17-19
8020 Graz

Als Gast des Bundesschullandheimes Mariazell möchte ich mich für den angenehmen Aufenthalt bedanken und kann die Unterkunft nur weiterempfehlen. Die Zimmer sind sauber, gepflegt und im Vergleich von hohem Standard. Das Haus bietet zahlreiche Möglichkeiten um abseits der Piste den Aufenthalt für die Schülerinnen und Schüler spannend und unterhaltsam zu gestalten. Die große Sporthalle, der Tischtennisraum und die Seminarräume laden zu zahlreichen Aktivitäten auch bei schlechten Wetterbedingungen ein. Das unkomplizierte und unbürokratische Entlehnen von Sportgeräten (Tischtennisschläger, Rodeln, Schneeschuhe, ect.) erleichtern die Aufgaben der Schikursleitung ungemein. Die Küche schafft es mit Bravour den Wünschen und Vorstellungen der durchaus kritischen Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden aber dabei trotzdem eine „gesunde“, reichhaltige und vollwertige Ernährung zu gewährleisten. Das Personal steht der Leitung immer freundlich, kompetent und tatkräftig zur Seite. Alles in Allem die perfekte Unterkunft für einen Schulschikurs. Die Klusemann Extern kommt sicher wieder.


Bericht – Schikurs Mariazell – BG/BRG Pestalozzi

BG/BRG PestalozziIch hatte heuer erstmals die Gelegenheit, bei einem Schikurs dabei zu sein und meine Kollegen und Kolleginnen nach Mariazell zu begleiten. Gleich bei der Ankunft wurden wir mit einem ausgezeichneten Mittagessen willkommen geheißen und mit einer herrlichen Tasse Kaffee verwöhnt. Bei dieser herzlichen Begrüßung vergaß man beinahe, weshalb man eigentlich dort war… Ach ja, des Schifahrens wegen… Mariazell bietet zwei tolle und überschaubare Schigebiete, die auch bei den Schülern/Schülerinnen für Abwechslung sorgten.
Nach den täglichen Anstrengungen des Schifahrens kamen die SchülerInnen (und LehrerInnen) einerseits erschöpft, andererseits mit Motivation und Vorfreude auf den nächsten Schitag im Bundesschullandheim an und konnten dort verschiedenen Freizeitbeschäftigungen nachgehen. Das Heim bietet sehr viel Platz und Räumlichkeiten für die unterschiedlichen Angebote, so gab es beispielsweise einen Aufenthaltsraum mit der Möglichkeit Tischtennis, Air Hockey oder Drehfußfball zu spielen, Räumlichkeiten um sich (als Gruppe) zurückzuziehen, den Turnsaal für sportliche Betätigungen und vieles mehr. Auch soll in den nächsten Jahren ein Schwimmbad gebaut werden, was sicherlich ebenfalls eine Bereicherung und Abwechslung für Schulklassen darstellen wird. Auch für die LehrerInnen gibt es einen perfekt ausgestatteten Aufenthaltsraum, der keine Wünsche offen lässt. Ein stets gefüllter Kühlschrank, ein Fernseher, Computer mit Internetzugang, ein Billardtisch und eine bequeme Sitzecke laden am Abend zum Entspannen und zu gemütlichem Beisammensitzen ein. Den Angaben der SchülerInnen zufolge, die ja zumeist das kritischste Publikum sind, war dieser Schikurs in Mariazell eines der schönsten Erlebnisse, das sie bisher hatten. Dazu beigetragen haben unter anderem das tolle Schigebiet, das perfekt und neuwertig ausgestattete Bundesschullandheim und die ausgezeichnete Verpflegung. Im Nachhinein kann auch ich die Schwärmereien und positiven Empfindungen meiner Kollegen und Kolleginnen voll und ganz nachvollziehen, denn ist mal einmal im Heim in Mariazell, vergeht die Sehnsucht nach daheim ganz schnell. Abschließend können wir jetzt schon sagen, dass wir uns auf die nächsten Jahre freuen und bedanken uns recht herzlich beim Heimleiter Wolfgang Brandecker.

Mag. Kathrin Maurer, BG/BRG Pestalozzi


NMS HollabrunnDie Pädagogische Hochschule Steiermark führt in Mariazell jährlich den Wintersportkurs mit Volksschullehramts-Studierenden durch, die parallel zum Bachelorstudium ein 4-semestriges Schwerpunkt-Studium für Bewegung und Sport absolvieren. Die Ausbildungsinhalte sind in diesen Tagen Ski Alpin, Langlauf, Eislauf und Schneeschuhwandern mit Spielen im Schnee.
Das Bundesschullandheim Mariazell  ist für unsere Ausbildung als Quartiergeber perfekt geeignet, da die Heimleitung und das Personal uns überaus bemüht unterstützen und versorgen. Der Heimleiter legt uns am Gelände der Außenanlagen eigene Langlauf-Übungsspuren an, für die Ausbildung bekommen die Studierenden vom BSLH Mariazell Langlauf-Ausrüstungen und Schneeschuhe zur Verfügung gestellt.

Mag. Arno Logar
Das Bemühen des Quartiergebers, die großzügige Ausstattung des Hauses und die Nähe zu den Loipen, den Liften und Pisten der Mariazeller Bürgeralpe sowie dem Eislaufplatz und dem Erlaufsee machen das BSLH Mariazell für die PH Steiermark zum perfekten Kursquartier.

Mag. Arno Logar (Kursleiter Wintersportkurs PH STMK)
 


Werner Althammer, geb. 1969
Sportlehrer an der NMS Hollabrunn

Werner AlthammerIch bin seit mittlerweile 20 Jahren Stammgast des Hauses, kenne die nette Familie des Heimleiters Wolfgang Brandecker von Beginn an und auch das überaus freundliche Personal ist mir schon sehr ans Herz gewachsen, sodass ich wirklich davon sprechen kann, dass das Heim mit all seinen Mitarbeitern wie eine zweite Familie für mich ist und ich mich dort sehr wohl fühle. Kennengelernt habe ich das Haus als Ausbildungslehrer der Pädagogischen Akademie Strebersdorf, wo ich für angehende Volks-und Sonderschullehrer Tenniskurse abhalten durfte. Danach habe ich in den Weihnachtsferien Schikurse für Kinder in Mariazell organisiert und auch da natürlich einquartiert im wunderschönen Bundesschullandheim. Mit meiner Schule, der NMS Hollabrunn, komme ich auch schon fast 15 Jahre hierher. Die ersten Schulveranstaltungen waren Schwimm –und Wanderwochen für die 1. Klassen, doch leider wurde das tolle Hallenbad vor kurzem geschlossen und ich hoffe sehr, dass es in naher Zukunft wieder eine Möglichkeit in Mariazell gibt, Schwimmkurse abzuhalten. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm, das wir unseren Schülern bieten, umfasst den Besuch der Lebzelterei Pirker, des Heimatmuseums, der Bürgeralpe mit dem Holzknechtland, der Sternwarte, der Basilika, dem Erlaufsee und vielem mehr. Seit einigen Jahren kommen wir auch mit unseren 3.Klassen in das Bundesschullandheim und bieten den Kindern eine von Gumpi Sports organisierte Outdoor-Erlebniswoche an. Action pur heißt es dabei beim Abseilen, Klettern, Bogenschießen, Floßbauen oder einer Wanderung durch die Ötschergräben. Die tollen Möglichkeiten im und rund um das Haus lassen wirklich jede Sport –oder Projektwoche für Schüler und Lehrer zu einem unvergesslichen Erlebnis werden!
Ich komme immer wieder sehr gerne hierher, und das hoffentlich noch sehr lange!


Seit vielen Jahren bin ich mit dem Bundesschullandheim Mariazell verbunden. Es ist unbestritten eines der von mir bevorzugten Heime Österreichs.

NMS Neulandschule

Warum?

  • sehr frühe Terminvergabe
  • freundlicher Empfang
  • sehr saubere und gut eingerichtete Zimmer
  • ausgezeichnete Küche (Frühstücksbuffet, Salatbuffet, frisch Gekochtes;…)
  • zuvorkommende, kompetente Mitarbeiter
  • eigener Aufenthaltsraum für jede Schule
  • sehr nette, hilfsbereite Heimleitung (bei Tag und bei Nacht)
  • Turnsaal
  • Tischtennis- und Tennisspielmöglichkeit
  • Sport- und Spielplatz
  • Niederseilgarten
  • großartige Wandermöglichkeiten
  • Nachtjause für die Lehrer
  • absolut ruhige Lage
  • kostengünstiges Quartier
  • aber vor allem fühlen sich die Kinder sehr wohl!

In all den angeführten Punkten gab und gibt es erfreuliche Weiterentwicklungen. Ich fahre gerne dorthin. Danke für alles!
Christina Svacinka
NMS Neulandschule
1190 Wien